Jedes Jahr verrotten Tonnen von Äpfeln auf nicht mehr bewirtschafteten Fallobstwiesen oder unter einzelnen Apfelbäumen. Jedes Jahr erkranken und sterben Menschen auf der Welt, weil sie nicht genügend zu Essen haben.

Das Projekt Apfelhuhn verändert etwas!

Freiwillige Kinder und Erwachsene sammeln mit Einverständnis der Eigentümer Fallobst auf. Aus diesem Obst wird Saft gepresst, der wiederum verkauft wird.

Mit dem Erlös werden im Hilfszentrum "Veholi" Küken gekauft. So werden aus den Äpfeln in Deutschland Hühner in Indien.

Veränderst auch du etwas? Hilf mit!